TSV Brunkensen e.V. von 1895

 

 

 

Tennis

 

 

 

 

Unsere Tennisanlage wurde 1988 gebaut ! Nach anfänglichen großem Zulauf und Erfolg der Sparte, ebbte die Tennisbegeisterung jedoch immer weiter ab. Spätestens ab dem Jahr 2003 wurde auf den Plätzen nicht mehr gespielt und längst hat das Unkraut auf den Plätzen die Überhand gewonnen !

 

 

1995 herrscht auf der Anlage noch reger Trainings- und Punktspielbetrieb

 

Mit Beschluss der Jahreshauptversammlung 2008 wurde die Sparte Tennis offiziell aufgelöst !

 

 

Bericht aus der Festzeitung 1995

 

100 Jahre TSV Brunkensen

7 Jahre Sparte Tennis

 

Während der Turn- und Sportverein Brunkensen von 1895 e.V. in diesem Jahr auf 100 Jahre zurückblicken kann, gilt dieses für die Sparte Tennis noch nicht. Erst 1988 wurde diese jüngste aller Vereinssparten gegründet, und entstammt wie so viele junge Tennisvereine oder - sparten der "Boris-Euphorie".

Damenmannschaft 1995 von links: Heidrun Meyer, Karin Oppermann, Christa Geib, Sigrun Peine, Sandra Bertram, Ilona Bednorz, Maren Heuer - es fehlt Uschi Matzke

 

Die Sparte Tennis hatte jedoch gerade im vergangenen Jahr große sportliche Erfolge erzielt. Sowohl die Damen- als auch die Herrenmannschaft konnten 1994 als Meister bzw. Staffelzweiter den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse erreichen. Zur Spielzeit 1995 konnte eine dritte Mannschaft für den Spielbetrieb auf Kreisebene gemeldet werden.

 

Seniorinnen-Mannschaft 95 - von links: Heidi Mohmeyer, Sigrid Ulrich, Monika Röhrig, Jutta Leimeister, Elke Frey-Schneider, Ingelore Bertram, Ines Denecke, Bärbel Matzke

 

Als junge Sparte innerhalb eines mitgliederstarken Vereins wie dem Turn- und Sportverein Brunkensen, hat es der Tennissport nicht leicht. Gilt es doch, etablierten Sparten aktive Sportler streitig zu machen. Denn oftmals sind es doch die gleichen Aktiven, die sowohl Tennis als auch weitere Sportarten ausüben, und dadurch am Wochenende, dem Wettkampftag nur der einen Sparte zur Verfügung stehen. Dieses führt innerhalb unserer Sparte zu einem Teil von Freizeitsportlern, die dem Tennissport durchweg zugetan sind, ihn im Wettkampf jedoch nicht oder noch nicht ausüben.

 

Tennis ist für viele Brunker Bürger keine neuzeitliche Erscheinung, die erst durch die Tennissparte des TSV publik gemacht wurde. Tennis ist für den großen Teil unserer älteren Ortsbewohner, ein Sport mit dem sie schon in jungen Jahren in Berührung kamen, wenn auch nur als Ballmädchen oder Balljunge auf den gräflichen Anlagen. Blicken wir also momentan zwar nur auf 7 Jahre Tennis im TSV zurück, so können wir jedoch auf eine lange Tennistradition in Brunkensen zurückblicken. Der junge Albrecht von Görtz spielte auf der familieneigenen Tennisanlage gegen einen gewissen Gottfried von Cramm. Später wurde dieser Gottfried von Cramm als "Tennisbaron" weltberühmt und war neben Boris Becker einer von wenigen deutschen Tennisspielern, deren Namen die Siegerlisten in dem noch berühmteren Wimbledon zieren.

 

Herrenmannschaft 95 - von links: Wolfgang Schmidt, Dirk Hörding, Ralf Peine, Karl-Heinz Sobirey, Klaus Oppermann, Ulrich Leimeister

 

Die Tennissparte lädt alle Freizeitspieler zum "Schnuppermatch" auf die Plätze am Sportplatz ein. Wir würden uns freuen, wenn sie unser Angebot nutzen. Kommen Sie einfach in Sportbekleidung einmal zur Tennisanlage. Partner, die mit Ihnen spielen, sowie ein Tennisschläger lassen sich bestimmt finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Dem TSV Brunkensen, seinen Mitgliedern, sowie allen Ortsbewohner wünschen wir zum 100-jährigen Jubiläum einen harmonischen Festverlauf und " 3 tolle Tage".

 

Spartenleitung Tennis

Ralf Peine

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: suerig.frank@arcor.de 
Copyright © 2013 TSV Brunkensen